Company of Heroes 2 – Strategien und Tipps

COH2 – Strategie ist für mich ein Thema, bei dem ich versuche Erkenntnisse für den Kampf als allgemeine Regeln zu formulieren. Damit versuche ich einen Leitfaden zu bieten an dem man sich in jedem Spiel orientieren kann, egal mit welcher Fraktion ihr spielt.

 

COH2 – Strategie: „Kämpfe nur in Überzahl“

Ihr kennt das sicher aus euren Spielen: zwei Pionier Einheiten treffen aufeinander. In beiden Trupps sind 4 Mann. Sie alle gehen in Deckung. Es entbrennt eine Schießerei, bei der mit Gewehren ewig aufeinander geschossen wird. Die Power geht auf beiden Seiten ungefähr gleich schnell runter. Aus je 4 werden 3 getötet, beide ziehen den einen zurück. Die Verlusten verteile sich nahezu gleich.

Greifen jedoch 2 Infanterien eine allein an, dann verschiebt sich das Verhältnis überproportional. Wenn also 8 Pioniere  auf 4 Pioniere treffen, dann werden nicht auf beiden Seiten gleich viele Opfer sein. Vermutlich wird auf der Seite mit der Überzahl nur ein Mann verloren, während bei den unterlegenen schnell der Ofen aus ist. Sind es 12 gegen 4, dann geht es ganz schnell und auf der mächtigeren Seite gibt es gar keine Verluste.

 

Tipps:

Versuche am Anfang möglichst viel Infanterie aufs Feld zu schicken. Hierfür kann man zum Beispiel auf den Bau von Gebäuden verzichten und das später nachholen. Am besten nur Einheiten bauen, die direkt im Hauptquartiere verfügbar sind.

Wer am Anfang mehr Leute hat, der wird die ersten Kämpfe gewinnen und somit mehr Ressourcen zur Verfügung haben.

Wirst du in Überzahl angegriffen, dann verschwinde und zieh lieber zurück. Doch Vorsicht. Der Gegnertrupp wird sich über andere Einheiten hermachen und diese leicht ausradieren. Eventuell lieber alle zurückziehen.

 

COH2 – Strategie: „Behalte Einheiten an der Front“

Einer der Wendepunkte eines jeden Spiels ist es, dass anfängliche Geländegewinne schnell weg sind. Wieso? Weil der Gegner zurückzieht und auffüllt, während eure Leute immer mal hier und da einen verlieren. Zudem kommt sein Nachschub viel schneller an, während eure frischen Truppen viel weiter zur Front müssen. Hier hilft es, wenn ihr nach großen Geländegewinnen einen Rückzug antretet. Ungefähr in die Mitte, aber ein wenig in der Hälfte des Feindes. Dort könnt ihr Gebäude bauen, in denen Trupps aufgefüllt werden. Zum Beispiel in einem Bunker. Dann könnt ihr die Trupps wieder vor schicken, kämpfen lassen und wieder leicht zurückziehen, um sie aufzufüllen.

Der Vorteil ist, dass ihr mit viel weniger Truppen auskommen werden. Normalerweise tritt man bei Verlusten die Flucht an. Dann rennen die Leute über die halbe Karte und sind wehrlos. Anschließend werden sie aufgefüllt und danach müssen sie sich wieder nach vorne ihren Weg bahnen. Das kostet so viel Zeit, in der sie sich nicht nützlich machen.

 

Tipps:

Ich baue am Anfang gerne mehrere MG´s, immer 2-3 Stück. Damit pinne ich die feindlichen Teams, so dass der Feind sich massiv zurückzieht. Hieraus ergeben sich größere Flächengewinne. Relativ zentral versuche ich dann einen Bunker zu platzieren. Dann kann ich in einem zentralen Radius von allen Seiten Trupps hinschicken, um sie aufzufüllen.

Möglich ist es auch 2-3 solcher Bunker zu bauen. Feinde legen alles daran sie mit Mörsern zu vernichten. Dann seid ihr nicht von einem Bunker abhängig.